Direkt zum Inhalt

Protein A, G und A/G: Troubleshoot Guide

 

PROBLEM  MÖGLICHE URSACHE
MAßNAHME
Flussrate nimmt stark ab/Druck nimmt stark zu
Säulenmaterial verstopft Säule reinigen mit Sanitisierungslösung.
Filtration (0,45 µm) der Probe.
Bakterielles Wachstum Säule reinigen mit Sanitisierungslösung.
Zur Lagerung Säule entweder komplett eintrocknen oder bei 2 - 8 °C in Lösung mit Bakteriostatikum lagern, z.B. 20 % Ethanol oder Waschpuffer mit 0,05 % Natriumazide. Der im Kit enthaltenen Waschpuffer enthält bereits 0,05 % Natriumazide.
Antikörper eluiert nicht pH des Elutionspuffers stimmt nicht Zum Eluieren soll der pH Wert zwischen 2,7 und 6,0 betragen. Der im Kit enthaltene Elutionspuffer hat einen pH von 2,7. pH Wert überprüfen. Gegebenenfalls Puffer neu ansetzen.
Suboptimale Elutionsbedingungen Elutionsbedingungen sind zu mild um den Antikörper zu eluieren. pH Wert des Puffers überprüfen.
Unspezifische Bindungen Hydrophobe Interaktionen Zugabe von bis zu 1 % Tween-20 in den Waschpuffer.
Ionische Wechselwirkungen Zugabe von bis zu 0,5 M NaCl in den Waschpuffer.
Antikörper bindet nicht Suboptimale Bindebedingungen pH Wert des Waschpuffers (7,4) überprüfen.
Salzkonzentration der Probe erhöhen, z.B. durch Zugabe von Pufferkonzentrat.
Zugabe von bis zu 0,5 M NaCl in den Waschpuffer.
pH Wert des Waschpuffers bzw. der Probe kann auf 8,0 erhöht werden.

 

 

Vorheriger Artikel DALEX Protein A Säulen und Sorbenz autoklavieren
Nächster Artikel Protein A, G und A/G: Welche Puffer kann ich nehmen?